21.12.2021: Dachstuhlbrand

Vermutlich durch einen Entlüfter aus dem WC-Bereich kam es bei einem Einfamilienhaus in Pinggau zu einem Dachstuhlbrand. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte Ärgeres verhindert werden.

Knapp vor Mitternacht heulten in Pinggau die Sirenen. Als die Bewohner durch das Knistern auf den Brand aufmerksam wurden, drohte er bereits auf den Dachstuhl überzugreifen. Die durch Atemschutztrupps vorgetragenen Löschangriffe mit dem CCS-Schneid-Löschgerät und einem HD-Rohr waren erfolgreich, und so konnte der Brand, bevor es zum totalen Durchbruch kam, rasch eingedämmt werden. Seitens der Einsatzleitung wurden zusätzlich Atemschutztrupps der Feuerwehren Friedberg und Sinnersdorf zur Unterstützung angefordert. Nach „Brand aus“ ging es darum, etwaige Glutnester unter Einsatz der Wärmebildkamera aufzuspüren. Abschließend wurde noch ein Nasssauger eingesetzt, um die geringen Mengen an Löschwasser aufzusaugen.

Im Brandeinsatz standen: FF Pinggau mit MTF, RLF, TLF 4000 und 22 Personen, FF Friedberg mit zwei Fahrzeugen und 18 Personen, FF Sinnersdorf mit zwei Fahrzeugen und 12 Personen, Polizei und Rotes Kreuz.

Einsatzzeit: 23.55 – 02.05 Uhr

Fotos: FF Pinggau