27.04.2022: Beim Einbiegen nach links geraten

Beim Einbiegen von der Wechselbundesstraße in die Straße nach Dirnegg geriet ein PKW-Lenker zu weit nach links und prallte gegen einen weiteren PKW. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Warum der PKW-Lenker zu weit nach links geriet, muss noch geklärt werden. Jedenfalls hatte der zweite Verkehrsteilnehmer, der darauf wartete, in die LB54 einbiegen zu können, keine Möglichkeit auszuweichen. Es kam zum Zusammenstoß, wobei beide Fahrzeuge besonders an der linken Seite erheblich beschädigt wurden. Die von der Polizei angeforderte Feuerwehr rückte mit KDO, RLF und WLF-K mit insgesamt 13 Einsatzkräften aus und sicherte als erste Maßnahme den Unfallbereich ab. Nach der Beendigung der Datenaufnahme durch die Polizei wurden beide Wracks umgehend geborgen und abtransportiert. Abschließend wurde noch eine Säuberung der Fahrbahn von Splittern und Wrackteilen durchgeführt.

Während vier Einsatzkräfte im Feuerwehrhaus in Bereitschaft standen, wurde der Einsatz im Zeitraum von 18.51 – 20.05 Uhr abgewickelt.

Fotos: FF Pinggau