07.06:2024: Brunnen drohte überzulaufen

 

Aufgrund des Starkregens musste die Feuerwehr zu einem Wohnobjekt in Pinggau ausrücken. Es bestand die Gefahr, dass ein Keller geflutet werde.

Nachdem ein aufgelassener Brunnen die Wassermassen nicht mehr fassen konnte, bestand die Gefahr, dass der Keller des Hauses überflutet werde. 20 Einsatzkräfte rückten mit MTF und TLF 4000 aus, pumpten den Brunnen mithilfe einer Unterwasserpumpe aus und leiteten das Wasser ab. Nach einer Stunde war der Einsatz auch schon wieder beendet.


Fotos: FF Pinggau