25.09.2017: Zwei Brandeinsätze hintereinander

 

Über die Funksirenensteuerung wurde die FF Pinggau wegen eines PKW-Brandes auf der A2 bei km 90,5 alarmiert. Beim Eintreffen von TLF 4000 und RLF am Einsatzort stellte sich heraus, dass die Gefahr bereits gebannt war. Dem Lenker war es mittels eines Handfeuerlöschers gelungen, den Brand im Motorraum zu löschen. Da seitens der ASFINAG der am Pannenstreifen stehende PKW bereits abgesichert war und das Fahrzeug vom ÖAMTC abgeholt werden sollte, rückten die beiden Einsatzfahrzeuge wieder unverzüglich ab. Auf der Heimfahrt entdeckte die Besatzung des TLF 4000 eine starke Rauchentwicklung beim Grünschnittcontainer der Marktgemeinde Pinggau. Eine Kontrolle ergab starke Erhitzung des Grünschnitts. Mittels HD-Rohr wurde das gelagerte Gras abgekühlt.

Eingesetzte Kräfte: RLF, TLF 4000 + 17 Mann (+ 7 Mann Bereitschaft) bzw. TLF 4000 + 8 Mann

Einsatzzeit: 17.38 – 18.19 Uhr bzw. 18.19 – 18.36 Uhr