24.12.2018: Friedenslicht für die Bevölkerung von Pinggau

Einiges zur Geschichte des Friedenslichtes: Die Friedenslicht-Aktion vom ORF-Landesstudio Oberösterreich feiert im Jahr 2018 ihr 32-jähriges Bestehen und wurde seinerzeit im Rahmen der Aktion „Licht ins Dunkel“ ins Leben gerufen. Das Licht der „Kerzenflamme“ entwickelte sich im Verlauf der letzten drei Jahrzehnte zu einem wahren Lichtermeer, das als Symbol für Hoffnung, Wärme und Frieden steht. Heuer erstrahlt das ORF-Friedenslicht am Heiligen Abend nicht nur in ganz Europa und in den USA, sondern erstmals auch in einigen Ländern Südamerikas. „Friedenslichtkind 2018“ ist bzw. war der elfjährige Niklas, ein Pfadfinder aus Vorchdorf im Bezirk Gmunden. Vor gut drei Wochen holte er bereits das Licht mit einem ORF Team in Bethlehem ab.

Danach erfolgte in Linz die Übergabe an die Bundesländer. Von dort wurde es von der FF Wald am Schoberpass in die Steiermark gebracht.

Nach der feierlichen Übergabe des Friedenslichts aus Bethlehem am 21. Dezember im ORF- Landesstudio Steiermark wurde es von der Feuerwehrjugend Schäffern nach Hartberg gebracht.

Am 23.Dezember segnete Dechant Dr. Josef Reisenhofer das Friedenslicht am Hauptplatz in Hartberg und dankte der Feuerwehrjugend, dass sie dieses besondere Zeichen des Friedens in die Häuser der Menschen überbringt.

Musikalisch umrahmt wurde die Übergabe des Friedenslichtes von der Feuerwehrmusik Pinggau.

Am 24. Dezember machten sich bereits um 08.00 Uhr die Feuerwehrjugendlichen der FF Pinggau, unterstützt von einigen Aktiven, auf den Weg, um der Bevölkerung von Pinggau das Friedenslicht zu überbringen. Viele Menschen warten bereits auf die Überbringung des Friedenslichtes und danken es der Feuerwehrjugend mit einer kleinen Spende, die für die Jugendarbeit verwendet wird. Um 12.00 Uhr war die Aktion beendet. Zeit für den Jugendbetreuer, HLM d.F. Hermann Bauer, und für den Kommandanten, HBI Harald Hönigschnabl, Dank zu sagen für die im Jahr 2018 geleistete Arbeit.

Diesen Dank möchte das Kommando der FF Pinggau auch an die Bevölkerung von Pinggau für die gewährte Unterstützung im zu Ende gehenden Jahr weitergeben, verbunden mit den besten Wünschen für das Jahr 2019.